sparen mit yoints

Nachdem meine Lieblings-Sparapp Shopkick aufgegeben hat, habe ich mir eine ähnliche App gesucht: yoints!
Funktioniert ganz einfach!
Unter dem Punkt „Geschäfte“ findet ihr die teilnehmenden Shops. Je nach angegebenem Symbol könnt ihr hier Produkte scannen, Kassenzettel hochladen oder Walk-Ins sammeln.
Hier müsst ihr aber ganz genau hinsehen, welche Shops im einzelnen mitmachen. Es reicht nicht, in einen beliebigen Edeka zu gehen, es muss der aus der darunter stehenden Adresse sein. Wenn ihr dann im Laden seid, kann es auch schon losgehen.
Pro Produkt bekommt ihr zwischen 3-5 Punkte – sogenannte yoints. Für „Secret“-Produkte gibt es zwanzig. Diese sind nicht ganz eindeutig erkennbar.
Da die Shops mit ihrer ganz genauen Adressen festgelegt sind, könnt ihr beispielsweise in einen weiteren Yoints-Edeka gehen und dort wieder alle Produkte scannen.
Gescannt, heißt aber nicht automatisch abgearbeitet: Nach etwa einer Woche könnt ihr wieder in den selben Shop gehen, und wieder die angezeigten Produkte scannen – auch wenn ihr sie bereits vor ein paar Tagen gescannt habt. Das Häkchen beziehungsweise die  mögliche Punktzahl signalisiert, ob ihr noch mal scannen dürft, oder nicht.
Ihr könnt auch eure Kassenzettel hochladen. Das geht bei deutlich mehr Shops. Hier bekommt ihr pro gezahlten Euro einen Punkt. Bei krummen Preisen wird zu euren Gunsten aufgerundet. So bekommt ihr zum Beispiel für einen Einkauf von 14,35€ – 15 yoints gutgeschrieben.
Walk-Ins hab ich bisher noch nicht entdeckt.
Prämien gibt es schon ab 100 Punkten (Jute-Beutel oder Zopfgummis). 5€-Gutscheine für Douglas oder Thalia gibt es ab 500 Punkten.
Jeden Tag wenn ihr die App öffnet, gibt es einen Punkt gutgeschrieben.

Jedes Mal wenn ich die App benutze, bin ich hin und her gerissen, ob sie mir nun wirklich gefällt, oder nicht. Viele Geschäfte in meiner Umgebung, machen leider nicht mit. Andere Filialen dagegen ein paar S-Bahn-Stationen entfernt, dagegen schon. Neulich funktionierte die Standorterkennung nicht, trotz vollem Datenvolumen und mehrmaligen aktualisieren und Neustarten der App. Somit konnte ich die Produkte nicht scannen, weil ich angeblich zu weit entfernt war – obwohl ich ja im richtigen Laden stand.
Manchmal funktioniert das Bon-Hochladen nicht. Die App zeigt an, dass bereits ein Kassenzettel hochgeladen wurde, obwohl das nicht stimmt.
Was ich aber definitiv lobenswert finde, ist der schnelle und sehr sehr freundliche Service bei der Prämien-Auszahlung.
Yoints Gutschein
Es hat keine Woche gedauert, bis mein Thalia-Gutschein im Briefkasten war und dazu gab es einen netten Brief.
Vielleicht nehmen auch nur so wenige Shops bei mir in Berlin teil, in euren Städten sieht das eventuell ganz anders aus. Über euer Feedback würde ich mich freuen. Probiert es einfach Mal aus! Ich lade euch gerne zu der App ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s